Übersicht

Thema 1

Thema 2

Thema 3

Thema 4

Thema 5

Thema 6

Thema 7

Thema 8

Thema 9

Thema 10

Thema 11

Thema 12

Thema 13

Thema 14

Quellen

Home | Malerei | Fotografie | Geschichten | Stil  

Problematiken und Zitate aus der Rechtsmedizin (mitgenommen aus Kurs, Vorlesung und Lehrmaterial)

Rechtsfragen/Schweigepflicht:

"Jemand berichtet ihnen, dass er gerade seine Frau ermordet hat [...] sie müssen ihn nicht anzeigen [...]. Kommt derjenige jedoch zu ihnen und sagt, dass er nun auch seine Schwiegermutter ermorden wird, sollten sie ihn anzeigen [...] es ist glaubhaft für sie, wenn schon einer gemordet hat, und die Schwiegermutter sowieso [...]."

= Rechtfertigender Notstand § 34 StGB

"Sie teilen einem Patienten mit er sei HIV-positiv. Sie versuchen menschlich zu klären, dass er seine Partnerin/Frau darüber aufklären muss. Ist er uneinsichtig, gilt es als versuchte schwere Körperverletzung. Sie können von ihrer Schweigepflicht absehen und die Frau darüber informieren."

= Rechtfertigender Notstand § 34 StGB

Dasselbe gilt bei Erkrankung, die das Führen eines Fahrzeuges behindern. Wenn auch hier der Patient uneinsichtig ist und sie Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer (…) sehen, können sie ihn melden.

"Müssen sie Schussverletzungen melden? Also ein Angeschossener kommt zu ihnen um versorgt zu werden. Nein müssen sie nicht, sie melden ja auch keinen Messerstich oder wenn einer Cola trinkt..."

Vortäuschung einer Straftat/selbstbeigefügte Verletzungen:

"Sie können ja mal versuchen ihren Partner zu Hause zu ritzen, was meinen sie was da losgeht [...] Und jetzt machen wir mal da lang, aber nicht über die Brustwarzen, das tut ja weh [...] Und man kann ja auch mal mit links machen [...] aber am Rücken ist das schon schwieriger [...]“

(Anmerkung: Hinweise sind also eine abstruse Parallelität der Schnitte, wie im Falle der Gegenwehr gar nicht möglich wäre, bevorzugt die linke gut erreichbare Seite und eben nicht über die Brustwarzen. Oft werden auch Kleidungsstücke vorher beiseite geschoben, um diese nicht auch kaputt zu machen.)

zum Thema "Der plötzliche natürliche Tod beim Sport und Sex":

"Sie können im Kampfsport, wenn einer zu Boden geht, diesen dann obduzieren." (Vorsicht Dulle, hör Dir das an! Also ich wäre jetzt vorsichtig! - Leider wurde der Nebensatz "um zu klären ob es eine organische Ursache hatte oder ein Niederschlag war" in dieser Aussage vernachlässigt und als "sie werden das schon richtig verstehen" vorausgesetzt.)

"Warum machen dann Sportler auch noch weiter, wenn sich bereits Prodromi (Vorboten) zeigen, statt sich vorübergehend zu schonen?" - "Weil sie sich nicht einschränken lassen wollen." - "Nun gut, wenn sie dann tot sind, haben sie natürlich die maximale Lebenseinschränkung!" (richtige Antwort: weil sie dazu neigen (95% der Fälle sind Männer!!) zu übertreiben und sich zu überschätzen.)

Frühjahr 2005

 

 

Home | Grußkarten | Gästebuch | Impressum | Kontakt